Einleitung

"Wer einmal sich selbst gefunden, kann nichts auf dieser Welt mehr verlieren. Und wer einmal den Menschen in sich begriffen, der begreift alle Menschen".

Stefan Zweig


Seit mehr als 10 Jahren arbeite ich als Seminarleiter, Trainer und Coach, mit Privatpersonen und mit Firmen, und habe während dieser Arbeit die BIOLANCE-Methode entwickelt. Immer wieder wurde und werde ich danach gefragt, ob es denn nichts Schriftliches über diesen von mir gelehrten Weg zur besseren Selbst- und Fremdwahrnehmung gäbe. Denn nur wer sich selbst kennt, erfährt seine Möglichkeiten und Grenzen, ist in der Lage seine Persönlichkeit zu entfalten und kann zufrieden, glücklich und gesund leben.
Die Teilnahme an einem BIOLANCE-Seminar kommt, aus verschiedenen Gründen, nicht für alle Menschen in Frage. Aus diesem Grunde habe ich mich dazu entschlossen, meine Erfahrungen aufzuschreiben und an die Menschen weiterzugeben, die nicht zu einem Seminar gehen wollen oder die nach einem Seminar ihre Erkenntnisse vertiefen wollen.

Die Fragen, die wir uns in diesem Buch stellen lauten:

Wer bin ich?
Was sind meine Fähigkeiten?
Wie bin ich erfolgreich?
Was ist meine Natur?

Denn nur der Mensch, der wirklich bei sich selbst angekommen ist, kann zufrieden und erfolgreich seine individuelle Lebensaufgabe erfüllen. Das ist wie "zu Hause" sein. Ein Mensch, der nicht sein Leben lebt, erlebt sich wie in einem "fremden Haus", auf einem "fremden Weg". Das muss nicht das gesamte Leben betreffen, sondern kann auch nur für einen Teil zutreffen, z.B. für die Partnerschaft oder den Job. Und dann ergeht es uns wie Uwe Schneider, der alles hatte und immer krank war. Wir werden Uwe auf seinem Weg zur besserem Selbst- und Menschenkenntnis begleiten und sicher einiges von ihm lernen können.
Das Buch enthält außerdem einfache Übungen, die allein und/oder mit einem Partner durchgeführt werden können und Antworten auf die Frage geben: Wie finde ich Wege anders, besser, mit mir und anderen umzugehen. Dazu gehört zu allererst, dass ich weiß, wer ich wirklich bin. Denn erst wenn ich mich selbst begriffen habe, kann ich andere Menschen verstehen.

Der amerikanische Hirnforscher Prof. Dr. Paul Maclean hat nachgewiesen, dass das menschliche Gehirn aus drei Bereichen besteht, die evolutionsgeschichtlich verschieden alt sind und unterschiedliche Funktionen erfüllen. Alle Menschen haben diese drei Gehirnbereiche: Stammhirn, Zwischenhirn und Großhirn. Es ist naturwissenschaftlich nachgewiesen, dass wesentliche Persönlichkeitsmerkmale von den jeweiligen Gehirndominanzen abhängen.
In der BIOLANCE-Methode übernehme ich die drei Gehirne als Modell, um unsere innere Welt zu beschreiben. Das eine Gehirn lässt uns starke Emotionen erleben, es braucht Bewegung und sucht Herausforderungen. Das andere sucht nach einer logischen Erklärung, überlegt und plant, wie es weitergehen soll und sucht nach Lösungen. Das letzte und gleichzeitig evolutionsbiologisch das erste Gehirn, sucht Nähe, Schutz und Gemeinschaft. Es braucht Sicherheit und Gleichbleibendes. Paul Maclean beschreibt, dass wir alle diese drei verschiedenartigen Gefühle, Gedanken, Wünsche und Bedürfnisse in uns haben und dass es eine Reihenfolge gibt, in der diese drei in einer Art Vorprogrammierung miteinander verbunden sind und unser Leben beeinflussen. Das gilt es zu erkennen.

Die BIOLANCE-Methode ist eine äußerst erfolgreiche Technik zum Wahrnehmen und Verstehen des menschlichen Verhaltens und ich bin daher sicher, dass dieses Buch dazu beitragen wird, dass der Leser zu einer besseren Selbst- und Menschenkenntnis geführt wird, die die gesamte Qualität seines Lebens erhöhen kann. Selbsterkenntnis ist auch eine wesentliche Voraussetzung, um im Umgang mit sich selbst und anderen Menschen mehr Verständnis und Toleranz zu entwickeln. Und das trägt, auch wenn sich das vielleicht vermessen anhört, auch ein Stück zum Frieden auf dieser Welt bei.
Und glauben Sie mir, ich erlebe es immer wieder, was für eine große Erleichterung und Freude es ist, wenn wir endlich akzeptieren, dass wir genau so sein können wie wir gedacht und geplant sind.

Lassen Sie mich diese Einführung mit den Worten von Johann Wolfgang von Goethe beenden, der in wunderbarer Weise ausdrückt, was wir an Lebensfülle erlangen, wenn wir unser wahres, wirkliches Selbst gefunden haben.
Ich wünsche Ihnen Neugier, Freude und viele Überraschungen auf dem Weg der Entdeckung Ihres Ich.


Carlos Manuel da Silva Costa Salgado - Freiburg 2004



Vermächtnis

Kein Wesen kann zu Nichts zerfallen!

Das Ewige regt sich fort in allen,
Am Sein erhalte dich beglückt!

Das Sein ist ewig, denn Gesetze
Bewahren die lebendigen Schätze,
Aus welchen sich das All geschmückt.

Das Wahre war schon längst gefunden,
Hat edle Geisterschaft verbunden;
Das alte Wahre, fass es an!

Verdank es, Erdensohn, dem Weisen,
Der ihr, die Sonne zu umkreisen,
Und dem Geschwister wies die Bahn.

Sofort nun wende dich nach innen,
Das Zentrum findest du da drinnen,
Woran kein Edler zweifeln mag.

Wirst keine Regel da vermissen;
Denn das selbständige Gewissen
Ist Sonne deinem Sittentag.

Den Sinnen hast du dann zu trauen;
Kein Falsches lassen sie dich schauen,
Wenn dein Verstand dich wach erhält.

Mit frischem Blick bemerke freudig,
Und wandle sicher wie geschmeidig
Durch Auen reich begabter Welt.

Genieße mäßig Füll und Segen;
Vernunft sei überall zugegen,
Wo Leben sich des Lebens freut.

Dann ist Vergangenheit beständig,
Das Künftige voraus lebendig,
Der Augenblick ist Ewigkeit.

Und war es endlich dir gelungen,
Und bist du vom Gefühl durchdrungen:
Was fruchtbar ist, allein ist wahr -
Du prüfst das allgemeine Walten,
Es wird nach seiner Weise schalten,
Geselle dich zur kleinsten Schar.

Und wie von alters her, im Stillen,
Ein Liebewerk nach eignem Willen
Der Philosoph, der Dichter schuf,
So wirst du schönste Gunst erzielen:
Denn edlen Seelen vorzufühlen
Ist wünschenswertester Beruf.

(Johann Wolfgang von Goethe)

hier geht es zum 1. Kapitel Wie Uwe Schneider aus dem Sessel kam - Uwes Stationen auf seinem Weg zur Selbsterkenntnis

Die Biolance®-Methode

  biolance.de